Nasenkorrektur: Die häufigsten Gründe für eine Nasen-OP

Nasenkorrektur Schweiz Prof. Shafighi

Die Nase ist ein sehr wichtiges Sinnesorgan, mit dem wir Gerüche wahrnehmen und dadurch auch schmecken. Vieles, was wir im Mund vermeintlich schmecken, riechen wir in Wahrheit. Des Weiteren atmen wir über die Nase, die zudem den Luftstrom anwärmt und Erreger und Fremdkörper so gut es geht aus der Atemluft filtert. Neben diesen wichtigen Aufgaben ist die Nase aber auch ein entscheidender Blickfang im Gesicht. Sie ist das zentrale Merkmal, das vor allem das Profil eines Menschen stark mitbeeinflusst und unter anderem bei der menschlichen Kommunikation von Angesicht zu Angesicht im Fokus steht. Empfinden Männer oder Frauen ihre Nase als zu gross, zu breit, als schief oder stören sie sich beispielsweise an einem sogenannten Nasenhöcker, kann die ästhetisch-plastische Nasenkorrektur dabei helfen, das Unwohlsein der Betroffenen zu lindern und ein harmonisches Aussehen zu erzielen. Welche Gründe sind die häufigsten für eine Nasen-OP? Und worauf kommt es bei einer Nasenkorrektur an?

Verschiedene Fehlstellungen und Fehlformen der Nase

Es gibt viele individuelle Nasenformen. Ob eine Nase als unschön oder störend empfunden wird, ist daher eine persönliche Angelegenheit. Bestimmte Formen, Stellungen oder Entwicklungen werden dabei häufiger als unliebsam angesehen als andere. Zu den typischen Auffälligkeiten oder Fehlstellungen der Nase zählen unter anderem folgende:

  • Höckernase: Der Nasenrücken verläuft nicht eben, sondern zeigt einen „Hügel“.
  • Schiefnase: Die Nasenscheidewand und der Nasenrücken sind gekrümmt, sodass die Nase eher nach rechts oder links gebogen ist.
  • Breitnase: Die Nase erscheint proportional zu breit für das Gesicht.
  • Sattelnase: Sie ist das Gegenstück zur Höckernase. Statt einer Erhöhung liegt eine Vertiefung auf dem Nasenrücken vor.
  • Ballonnase: Die Nasenflügel sind sehr breit oder weit geöffnet
  • Knollennase: Aufgrund einer entzündlichen Hauterkrankung (Rosazea) kommt es zur Veränderung der Nasenform. Sie wird verdickt, rötlich und zeigt vor allem an der Nasenspitze knollenartige Wucherungen.
  • Nasenspitze: Sie kann zu klein, zu breit, zu spitz oder in einem ungünstigen Winkel geneigt sein.

Die Idealform der Nase?

Die ideale Nase ist weder zu gross noch zu klein. Sie verläuft gerade und besitzt schmale Nasenflügel. Jedoch gibt es nicht die eine ideale Nasenform, die auf jedes Gesicht transferiert wird. Stattdessen hängt die perfekte Nase von den übrigen Gesichtsmerkmalen und -proportionen ab. In jedem Fall sind vorab eine ausführliche Untersuchung und Beratung durch einen Experten wie Prof. Shafighi notwendig, um die geeignete Nasenform zu finden, die zum ästhetischen Gesamtbild der Person passt. Im gemeinsamen Gespräch klärt er Sie über die Möglichkeiten der Nasen-OP auf und findet gemeinsam mit Ihnen die für Sie perfekte Korrektur der Nase.

Am Computer erstellt Prof. Shafighi am 3D-Modell Ihrer Nase eine Simulation, um zu zeigen, welche Ergebnisse mit der OP möglich sind. Auf diese Weise lässt sich sehr gut veranschaulichen, wie sich Nase und Gesicht durch die Operation verändern können und ob Sie sich mit der neuen Nase wohlfühlen.

Wichtiges Zusammenspiel: Ästhetik und Funktion

Eine Nasen-OP wird vielfach gewünscht, weil sich die Betroffenen sehr unwohl mit dem Aussehen der Nase beziehungsweise der Gesamterscheinung des Gesichts fühlen. Die Nasenkorrektur ist die optimale Behandlung, um das Erscheinungsbild der Nase den persönlichen Wünschen anzunähern. Dabei hat der Ästhetisch-Plastische Chirurg aber eine weitere wichtige Aufgabe zu erfüllen, denn bei einer Nasenkorrektur ist nicht nur die Ästhetik für die Zufriedenheit des Patienten ausschlaggebend, auch die Funktionalität der Nase darf nicht vernachlässigt werden. Wie eingangs erwähnt erfüllt die Nase sehr wichtige Aufgaben, die auch nach der Nasen-OP weiterhin möglich sein müssen. Aus diesem Grund werden bei der OP-Planung sowohl ästhetische als auch funktionelle Aspekte berücksichtigt.

Die Nasen-OP kann nicht nur die Funktionalität erhalten, sie kann sie auch wiederherstellen oder verbessern. Bei einer schiefen Nasenscheidewand klagen die Patienten oftmals auch über eine eingeschränkte Nasenatmung oder einen verminderten Geruchssinn. Auch Probleme hinsichtlich des Schnarchens und somit Schlafprobleme können durch eine Nasenkorrektur reduziert werden. Somit gibt es auch medizinische beziehungsweise gesundheitliche Gründe, die für eine Nasen-OP sprechen können. Einige Nasenkorrekturen finden ausserdem nur wegen funktioneller Auslöser statt – hierbei wird aber dennoch die letztendliche Ästhetik mitberücksichtigt. Funktionalität und Ästhetik sind in jedem Fall eng miteinander verbunden.

Was passiert bei einer Nasenkorrektur?

Das Vorgehen bei einer Nasenkorrektur richtet sich nach dem individuellen Ausgangsbefund sowie nach dem gewünschten Ergebnis. Prof. Shafighi liegt es bei der Nasen-OP sehr am Herzen, nicht grundlegend die komplette Nasenform zu verändern, sondern mit kleinen Korrekturen der störenden Makel ein harmonisches Gesamtergebnis hervorzubringen. So bleiben die Personen weiterhin sie selbst, auch wenn die operierte Nase natürlich sichtbare Veränderungen erzielen wird.

Die OP kann mit offener oder geschlossener Technik erfolgen. Die Schnitte werden dabei so gesetzt, dass möglichst keine sichtbaren Narben nach dem Eingriff zurückbleiben. Je nach Befund werden Knochen- oder Knorpelanteile abgetragen, gerichtet oder es wird Gewebe hinzugefügt. Insgesamt dauert die Nasenkorrektur meist zwischen ein und drei Stunden. Sie findet in Vollnarkose statt und ist mit einem kurzen Klinikaufenthalt von einem Tag verbunden.    

Nasenkorrektur Kosten Schweiz – welche Preise sind zu erwarten?

Ebenso wie die Behandlung sind auch die Kosten der Nasenkorrektur individuell. Sie richten sich nach der Art und dem Umfang des Eingriffs sowie nach der Narkose, dem Klinikaufenthalt und dem Arzthonorar. Aus diesem Grund finden sich unterschiedliche Angaben, wenn man nur nach „Nasenkorrektur Kosten“ sucht. Eine genaue Einschätzung zu den Behandlungskosten erläutert Prof. Shafighi nach der ausführlichen Beratung und Besprechung mit Ihnen. Meist beginnen die Kosten für eine Nasenkorrektur bei 9‘500 SFR.

Mehr Informationen

Sie wollen mehr über die Möglichkeiten der Nasenkorrektur in der Schweiz bei Prof. Shafighi erfahren? Dann vereinbaren Sie gern Ihren persönlichen Termin bei dem erfahrenen Spezialisten und lassen Sie sich individuell beraten!

Bild: © Serg Zastavkin – stock.adobe.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.